Allgemeine Produktinformationen
Diese Informationen sind für jeden Benutzer von Belang, um eventuelle Beschwerden aufgrund falschen Gebrauchs und/oder Pflege vorzubeugen und die Lebensdauer der Möbelstücke zu verlängern, wodurch die Freude über den angeschafften Artikel länger andauert.

Komfortabel sitzen
Unsere Sitzmöbel haben meistens eine solide Nosagfederung und die losen Kissen zum Aufschütten sind mit Watte, Federn und/oder Schaumstoff-Flocken gefüllt. Das erhöht den Sitzkomfort erheblich, aber es empfiehlt sich, die Kissen täglich ordentlich aufzuschütten. Falls Sie dies nachlassen, kann die Füllung klumpig werden und zusammensacken, wonach Sie viel Mühe haben werden, die Füllung wiederum gut in Form zu bringen.

Diese Sitzmöbel sind absichtlich so ausgeführt, um Sie tiefer in Ihrem Sitzmöbel versinken zu lassen. Der Bezug passt sich dementsprechend an und gibt nach, so dass Falten entstehen. Diese Faltenbildung wird sich solang fortsetzen, bis die optimale Weichheit erreicht ist. Der Entwerfer des Sitzmöbels hat es absichtlich so konzipiert. Diese Falten sind normal und erhöhen optisch das komfortable Aussehen.

Einige unserer Modelle haben standardmäßig lose Kissen, die mit Polyetherschaum gefüllt sind. Dieses Material ist anfangs ziemlich steif, wird aber im Gebrauch schnell biegsamer und dünner. Das “stramme” Aussehen der Kissen kann sich hierdurch verändern, sogenannte Faltenbildung kann auftreten.

Selbstverständlich fühlen die Sitzplätze, die häufiger benutzt werden, sich hinsichtlich der weniger oft benutzten Sitzplätze flexibler und dünner an. Benutzen Sie die Rücken- und Armlehnen nicht als Tritt. Ein Sitzplatz ist nicht dazu da, dass man auf ihm steht. Verdeutlichen Sie Ihren Kindern, dass die Couch oder der Sessel kein Trampolin ist.

Leder
Leder ist ein natürliches Material, obwohl für Möbelleder die schönsten Häute herausgesucht werden, ist es möglich, dass Sie Narben von Insektenstichen, Dornenrisse, Hornstöße, Halsfalten, Brandzeichen und grobe Poren oder Äderungen im Leder antreffen. Dies ist der natürliche Reiz des Leders und er macht Ihren Bezug einzigartig und verleiht ihm einen völlig eigenen Charakter.

Genauso wie eine Haut elastisch ist, hat auch Leder natürlich diese Eigenschaft. So wird das Leder sich durch die Benutzung ausdehnen, vor allem große Flächen in der Sitzfläche und im Rücken sind dafür anfällig. So wie oben bereits erwähnt, kann Leder auch Falten werfen, das ist ein Kennzeichen das dem Leder seinen ganz eigenen Charme verleiht. Stellen Sie lederne Möbel nicht ins direkte Sonnenlicht und nicht zu nah an die Heizung. So vermeiden Sie, dass die Farbe angegriffen wird und das Material austrocknet.

Jede Lederart erfordert ihre eigenen Pflegemittel und Pflege, fragen Sie Ihren Verkäufer.

Textil
Textilbezüge lassen sich gut färben und bedrucken. Es werden sehr robuste Textilarten hergestellt, aber die meisten Stoffe sind doch sehr empfindlich. Textilbezug verbleicht durch Sonnenlicht. Scharfe Gegenstände können schnell Risse verursachen. Denken Sie dabei auch an die Nägel Ihrer Haustiere, die dem Bezug irreparable Schäden zufügen können. Nietenstoff von Jeanshosen kann abfärben, er ist außerdem härter als die meisten Stoffe und es befinden sich Ziernieten auf ihm, die den Verschleiss an der Oberfläche des Bezuges beschleunigen können.Wie sorgfältig auch immer wir produzieren, es kann sich im Gewebe immer ‘mal ein Faden lockern. Nähen Sie lose hängende Fäden und Fransen mit einer krummen Nadel zurück oder schneiden Sie die losen Fädchen ordentlich ab. Staubsaugen oder bürsten Sie niemals entgegen der Strichrichtung des Gewebes, sondern bürsten Sie erst in Strichrichtung, bevor Sie mit dem eigentlichen Saugen anfangen. Flecken im Florgewebe, wobei die Fädchen nach oben stehen, dürfen niemals herausgekratzt werden, weil Sie so die Fäden aus dem Gewebe herausziehen.

Ein anderer Effekt, der das Aussehen der Möbelstoffe beeinträchtigt, ist der sogenannte Pillingeffekt. Hierbei kommt es dazu, dass lose Fasern durch Drehbewegungen auf dem Stoff verfilzen oder sich verknäueln. Dieses Phänomen verschwindet auf die Dauer. Mit einem Fusselkamm oder einem Textil-Trimmer, beide in der Drogerie erhältlich, können Sie es beseitigen. Nur die überflüssigen, heraussteckenden Fasern fusseln.

Baumwolle
Baumwolle ist unter den natürlichen Bezugsstoffen wahrscheinlich der strapazierfähigste. Baumwolle ist ein pflanzliches Material, das aus Samenfasern hergestellt wird.Wenn Baumwolle bedruckt oder gefärbt ist, besteht die Möglichkeit auf Verfärbung durch Sonnenlicht, Reibung, körperliche Ausdünstungen (Säuren und Salze).

Holz
Unterschiede in Farbe, Zeichnung und Struktur verleihen dem Holz seinen Charakter. Auch Astlöcher, kleine Haarrisse und Harzkanäle tragen hierzu bei. Holz ist ein lebendiges und warmes Material das arbeitet und im Lauf der Jahre schöner wird. Weiche Holzarten wie Jawe sind sehr anfällig für Dellen und Kratzer. Hartholzarten wie Teak und Meranti können einen ordentlichen Stoß vertragen. Holz verfärbt sich durch Sonnenlicht und Luft. Durch Schwankungen der Luftfeuchtigkeit und Temperatur können Veränderungen im Umfang und in der Form des Holzes auftreten, wodurch sich Klebenähte verschieben können oder sich Möbelteile hohl oder gewölbt verziehen können. Sorgen Sie deshalb für eine konstante Luftfeuchtigkeit von ca. 70 % und stellen Sie Ihre Holzmöbel niemals zu nah bei einer Wärmequelle auf (Ofen, Kamin, Heizkörper), sondern halten Sie 2 bis 3 Meter Abstand ein.

Wenn Holz mit Wachs behandelt wurde, kann es eine schöne warme Farbe und eine glänzende Oberfläche bekommen. Diese Behandlung bietet nur bis zu einem gewissen Punkt Schutz gegen das Eindringen von Flüssigkeit. Wir empfehlen daher auch immer Untersetzer zu verwenden und eventuelle Flüssigkeit direkt aufzuwischen. Ebenso sollten Sie keine heißen Gegenstände auf das Möbel stellen. Mit Wachs können Sie eventuell entstandene Kratzer auf dem Möbel wegputzen. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Möbelstück mindestens zwei Mal jährlich mit einer neuen Wachsschicht zu versehen, wodurch es seine warme Farbe behält.

Die Richtlinien für Wachs gelten auch für die Möbelstücke, die mit Öl behandelt sind. Gelacktes Holz braucht weniger Pflege und muss nur mit einem leicht angefeuchteten weichen Tuch gereinigt werden. Stellen Sie jedoch niemals heiße Gegenstände auf das Möbelstück und vermeiden Sie dass es längere Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt ist, so wie bei porösen Blumentöpfen, die Ränder verursachen. Es versteht sich von selbst, dass naturbelassenes Holz, ohne Lack, Farbe oder Imprägnierschicht sehr empfindlich gegen Einflüsse von draußen ist. Sollte bei eingetrockneten Flecken scheuern nötig sein, benutzen Sie dann sehr feines Sandpapier.

Die Livinghome-Kollektion besteht hauptsächlich aus Möbeln, die wegen ihrer Ausstrahlung selektiert wurden. Dies bedeutet, dass sie hauptsächlich von Hand gefertigt sind und dass man so viel wie möglich zu 100 % natürliche Materialien verwendet. Das Holz all unserer Artikel wird auf handwerkliche Art und Weise verarbeitet. Das Sägen, Zusammenbauen, Scheuern und die übrigen Bearbeitungen erfolgen von Hand oder mit einfachem Werkzeug. Durch die Art und Weise der Herstellung erhält es seine besondere Ausstrahlung, sind kleine Unebenheiten aber, wie Risse und kleine Furchen unvermeidlich. Diese Unebenheiten haben selbstverständlich keine Auswirkung auf die Konstruktion des Produkts. Gleichzeitig hat dies zur Folge, dass jedes Möbelstück einzigartig ist und jedes seines eigenen Charakter mit seinem emotionalen Wert besitzt.

Die Reaktion von Holz auf Feuchtigkeit und Wärme
Die Hälfte des Gewichts von frisch gesägtem Holz besteht aus Wasser. Das Wasser muss zuerst entfernt werden, bevor es sich für den Möbelbau eignet. Es ist wichtig, dass das Holz die richtige Feuchtigkeit hat weil es sich bei Ihnen zu Hause akklimatisieren können muss. Der Feuchtigkeitsgehalt des Holzes variiert unablässig. Holz reagiert wie ein Schwamm und wird Feuchtigkeit aufnehmen wenn der Feuchtigkeitsgehalt in Ihrem Haus höher ist als in dem Möbelstück. Schubläden sind etwas schwergängiger zu öffnen und Türen können anfangen zu klemmen. Das Möbelstück wird Feuchtigkeit abgeben, wenn die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus niedriger ist und dann können an glatten Oberflächen kleine Risse und/oder kleine Öffnungen entstehen. Holz schwillt und schrumpft fortwährend, falls die Luftfeuchtigkeit nicht konstant gehalten wird.

Es ist einfach, Holz zu schützen und die natürliche Ausstrahlung zu erhöhen. Das einzige was hierzu nötig ist, ist die richtige und sorgfältige Pflege des Möbelstücks. Teak
Teakholz ist sehr nachhaltig, u.a. wegen der Tatsache, dass sich in dem Holz ölähnliche Stoffe befinden. Da Teakholz ein natürliches Material ist, können Farbe und Struktur variieren. Im Laufe der Zeit wird sich die Farbe des naturbelassenen Teakholzes verändern; Ihr Teakholz-Gartentischblatt wird die bekannte graue Patinafarbe bekommen. Behandlung von naturbelassenem Teakholz für den Außenbereich: Teakholz kann viele Jahre ungünstige Witterungsbedingungen ohne jegliche besondere Pflege aushalten. Reinigen mit Bürste, Wasser und Seife ist in der Regel schon ausreichend. Das graue Ausbleichen des Teakholzes gehört zum natürlichen Charakter dieser Holzart. Falls Sie, wenn Sie die Originalfarbe behalten möchten, ein Teakholzschutzmittel anwenden möchten, sollte dies vor dem Ausbleichen erfolgen. Es empfiehlt sich, ein derartiges Mittel nur dünn anzubringen und danach gut auszureiben. Eventuelle Beschädigungen können mit Sandpapier behandelt werden.

Rattan, Abaca, Wasserhyacinthe usw
Es handelt sich hier um zähe und biegsame Naturprodukte, bei denen Farbnuancen vorkommen können.

Granit
Granit ist wegen seiner Härte einer der nachhaltigsten Steinarten und wird daher auch häufig verwendet. Es handelt sich um eine Steinart, die ziemlich kratzfest ist. Granit ist ein Naturprodukt, wodurch er vorkommen kann, dass es zu erheblichen Unterschieden kommen kann, sowohl was die Farbe, die Äderung und die Oberfläche, zwischen dem zu liefernden Tischblatt und dem gezeigten Muster betrifft. Ziemlich oft wird angenommen, dass Naturstein immer eine makellose und glatte Oberfläche hat. Im Gegenteil! Das Imago hängt stark von der Art des Granits ab.

Das Multi Colour Red Antik neigt wegen seiner vielen Äderchen, die durch die antike Ausführung betont werden, leichter zu Katschen und Haarrissen.

Das Multi Colour Red Antik ist eine Granitart und sie sollte auf die folgende Art und Weise gepflegt werden: Durch die Härte des Materials ist Granit nahezu pflegefrei. Feuchte Flecken hinterlassen so gut wie keine Spuren. Nach der Produktion wurde das Tischblatt mit einer Wachsschicht versehen; durch das Anbringen dieses Imprägniermittels werden die Poren gefüllt und wird es wasserabstoßend.

Es genügt daher auch, das granitene Blatt mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Eventuelle dumpfe Flecken oder Verschmutzungen, die auf dem Material zurückgeblieben sind, können einfach durch die Verwendung sehr feiner Stahlwolle(Stärke 00) ohne Zugabe von Wasser oder eventueller anderer Reinigungsmittel entfernt werden.

Das Imprägniermittel dient ausschließlich dem Zweck, das Blatt sauber zu halten bzw. zu pflegen.

Hartgestein
Hartgestein ist ein, in einem über Millionen Jahre dauernden Prozess, versteinerter Meeresboden. Dadurch können Sie in den Ablagerungen Muscheln, Krebse und sogar kleine Fische erkennen.

Es können auch noch Pflanzenreste an der Oberfläche Ihres Tischblattes sichtbar sein (Meeresalgen). Die sind nicht versteinert, wodurch es wie eine lockenähnliche, matte Unebenheit auf dem Oberblatt aussieht. Dies lässt sich nicht vermeiden oder wegarbeiten. Die dunklen Flecken wie auch die weißen (Glas-)adern sind dem Material, das Ihrem Tischblatt den natürlichen Charme und Ausstrahlung verleiht, inhärent.

Hartgestein sollte auf folgende Weise gepflegt werden:
Bei der Lieferung ist das Tischblatt mit einem Spezialmittel imprägniert, sodass Flüssigkeiten wie Wein, Kaffee, Fruchtsäfte u.ä. weniger schnell in das Material eindringen können. Das Imprägnieren muss regelmäßig (4 bis 5 Mal jährlich) wiederholt werden. Das Imprägniermittel dient ausschließlich dazu, das Blatt zu säubern bzw. zu pflegen. Vasen, Aschenbecher u. ä. sollten mit Filzaufklebern versehen werden, um Kratzern vorzubeugen; gleichzeitig raten wir zum Gebrauch von Untersetzern.

Feuchte Flecken und gekleckerte Fruchtsäfte, Wein, Erfrischungsgetränke u.ä. sollten direkt aufgewischt zu werden um Flecken vorzubeugen.

Cane-line outdoor
Alle Cane-Line Outdoor Produkte sind aus der einzigartigen Hularo-Faser hergestellt, die von Hand auf einen galvanisierten Metallrahmen eingeflochten wird. Diese einzigartige Faser wird aus Polyethylen-Material hergestellt und hat eine natürliche Ausstrahlung, die über einen sehr langen Zeitraum perfekt aussehen wird.

Hularo ist in Europa hergestellt und hat eine unerreichte Qualität. Die gesamte Kollektion ist pflegefreundlich, sehr robust und außergewöhnlich umweltfreundlich, die Faser ist nämlich toxinfrei, abbaubar und recycelbar. Die Outdoor Kollektion hält dem Wechsel der Jahreszeiten mit Erfolg stand; dies im Gegenteil zu vielem anderen Außenmobiliar. Strömender Regen, brennende Sonne und eisige Kälte haben keinen Einfluss auf die Qualität der Faser. Die Kollektion ist nämlich gegen UV-Strahlen, Wasser und Frost beständig und benötigt keine Pflege; wenn Sie Ihre Stühle reinigen möchten, genügt es, sie mit sauberem Wasser abzuspülen.

Die Stuhlkissen sind aus Dralon, einem Bayer-Produkt, hergestellt.Dieser Stoff kann, bei einer Höchsttemperatur von 30C, auf der Hand gewaschen werden. Bei einer höheren Temperatur besteht die Gefahr, dass er einlaufen könnte.

Ein paar nützliche Tipps
Die Gumminoppen, die beispielsweise unter Lampen, Telefongeräten und Radioweckern kleben, verursachen hartnäckige Flecken auf dem Möbellack. Wir raten, diese beispielsweise mit Klebefilz abzudecken. Sorgen Sie dafür, dass Nagellack, Nagellackentferner, Aftershave und Parfum nicht mit Ihren Möbelstücken in Berührung kommen. Die Lösungsmittel greifen das Finish des Möbels an. Ab und zu ein Tropfen Öl in die Schlösser und Scharniere beugt Knarren und Quietschen vor. Wenn Schubläden schwergängig sind, hilft etwas Öl oder Paraffin.

Reinigung und Plege
Hularo - Mit sauberem Wasser abspülen.
Dralon - Dieser Stoff kann auf der Hand, bei einer Höchsttemperatur von 30°C, gewaschen werden.
Leder - Jede Lederart benötigt ihr eigenes Pflegemittel und entsprechende Pflege, fragen Sie Ihren Verkäufer.

Naturbelassenes Teakholz für den Außenbereich
Teakholz kann jahrelang unter ungünstigen Witterungsumstände ohne jegliche besondere Pflege auskommen. Reinigen mit Bürste, Wasser und Seife ist in der Regel ausreichend. Das graue Ausbleichen des Teakholzes gehört zum natürlichen Charakter dieser Holzart.

Naturbelassenes Teakholz für den Innenbereich
Hier eine Anzahl Möglichkeiten zum finishen, schützen und pflegen unbehandelten Teakholzes für den Innenbereich. Jedes Produkt hat seine ganz besonderen Eigenschaften.

  Zusammen-setzung (Basis) Ausstrahlung des Möbels nach der Behandlung Schutz- niveau Verpakkung
Holzseife Öl und Wachs Farbe des Holzes bleibt nahezu erhalten recht gut 250 ml Flasche
Greenfix Öl Macht das Holz dunkler gut 250 ml Flasche
Teakfix Wasser Originalfarbe des Holzes bleibt erhalten gut/recht gut 250 ml Flasche
Natural woodsealer Wasser-basiertes PU-Öl Macht das Holz nahezu nicht dunkler gut/sehr gut 1 liter Kanister
Woodclean       250 ml

Genannte Preise sind unter Vorbehalt. Preisänderungen sind vorbehalten.

Greenfix
Ein gut schützendes pflanzliches Möbelöl (auf Leinölbasis), das das Möbelholz nach der Behandlung etwas dunkler macht. Greenfix beugt Flecken vor und schützt das Holz gegen Feuchtigkeit und Wärme, verbessert die Abriebfestigkeit und entfernt eventuelle leichte Wasserränder. Verleiht dem Möbel eine natürliche und warme Ausstrahlung. Auch als Pflegemittel für Möbel mit einer Wachsschicht zu verwenden !!!!

Teakfix
Ein farbloser, schützender, wasserbasierter Teakschutz. Der Vorteil von Teakfix ist, dass hölzerne Möbel nach einer Behandlung tatsächlich ihre Ausstrahlung unbehandelten Holzes behalten. Teakfix beugt Flecken vor und schützt das Holz gegen Feuchtigkeit. Gegen Fettflecken ist Teakfix jedoch weniger widerstandsfähig. Flecken können Sie allerdings vorsichtig mit einer feinen Stahlwolle oder Topfkratzer, eventuell mit Woodclean Holzreiniger kombiniert entfernen. Bei mehreren Behandlungen mit Teakfix wird eine besserer Widerstand erreicht.

Holzseife
Holzseife reinigt und nährt hölzerne Möbel und verleiht ihnen eine leichte Schutzschicht. Der Vorteil von Holzseife ist, dass hölzerne Möbel nach einer Behandlung die Ausstrahlung unbehandelten Holzes behalten: nur geeignet für Möbel im Innenbereich! Die Behandlung mit Holzseife ungefähr 4 bis 6 mal jährlich wiederholen. Bei hartnäckigen Flecken das Möbel mit Holzseife behandeln und anschließend die Flecken vorsichtig, mittels einer sehr feinen Stahlwolle oder eines Topfkratzers, versuchen zu entfernen.

Naturel woodsealer.
Ein gebrauchsfertiges, wasserbasiertes Imprägnieröl für den Innenbereich, das das Holz nahezu nicht verfärbt. Läßt nach zwei Behandlungen einen nahezu unbehandelten Eindruck nach! Verleiht der Oberfläche einen optimalen Schutz gegen Wasser, Fette und Öl. Natural Woodsealer ist nicht vergilbendes Polyurethanöl, das für alle unbehandelten Holzarten (u.a. Teakholz, Eiche usw.) geeignet ist. Dosier-(Empfehlung)  10m² pro Liter. Pflegetipp: zum Behalt der Standard-Ausstrahlung Teakfix als Pflegemittel gebrauchen, um eine noch etwas (mattere) Ausstrahlung zu erreichen, Mattlack Polish als Pflegemittel verwenden und um eine glänzendere Oberfläche zu erzielen, Holzseife als Pflegemittel verwenden.

Woodclean.
Ein intensiver Holzreiniger zum entfernen (schwieriger) Flecken und zum intensiven reinigen verschmutzter Wachs-, Öl- oder Lackschichten. Für alle Holzarten mit einer Ölschicht, Lackschicht oder Wachsschicht zu verwenden. Gleichzeitig als ideales Vorbehandlungsmittel für alle Holzpflegemittel zu gebrauchen.

MDF
Mit einem Staubtuch oder feuchtem Lappen abwischen. (kein Wachs, Öl, Möbelspray oder aggressive Reinigungsmittel verwenden)

Holz wachsen
Wischen Sie das Möbel mit einem weichen Tuch ab und zwar in Richtung der Holzstruktur. Befeuchten Sie das Staubtuch leicht mit einem Pflegemittel, das zu dem Möbelstück passt, bevor Sie den Staub abwischen.
Durch die Verwendung eines trocknen Tuches können Kratzer auf dem Finish entstehen.
Regelmäßg das Möbel mit einer guten Wachsschicht zu versehen erhöht die Ausstrahlung.
1 bis 2 mal jährlich ist ausreichend. Entfernen Sie allerdings zuerst die alte Wachsschicht mit einer Lösung aus alkalifreier Seife und Wasser. Beachten Sie die Anweisungen des Pflegemittels.
Flüssigkeiten direkt entfernen, um Rändern vorzubeugen.

Gelacktes Holz
Mit einem Staubtuch abwischen. Flüssigkeit direkt entfernen, um keine Ränder zu bekommen.
Wachs oder Öl darf benutzt werden, aber nur ohne Silikon

!! Licht kann die Farbe des Holzes beeinflussen!!

Stahl - Mit einem Staubtuch abwischen. Flecken mit einem feuchten Tuch entfernen.

Tischlerplatte - Sie ist nicht gegen Wasser beständig und ist anfällig für Stoßbeschädigung.

Granit - Mit einem feuchten Tuch abwischen. Dumpfe Flecken oder Verschmutzung mit ganz feiner Stahlwolle (Stärke 00) sanft entfernen. Dies ohne Zugabe von Wasser oder anderen Reinigungsmitteln.

Hartgestein - Das Imprägniermittel muss regelmäßig (4 bis 5 Mal jährlich) angebracht werden. Das Imprägniermittel darf ausschließlich zur Säuberung des Blattes bzw. zur Pflege verwendet werden.

Bei Kratzern und Einkerbungen

Dunkles Holz - Mit Schuhcreme auffüllen, die mit der hellsten Farbe des Finishs übereinstimmt oder mit Nussbaum-Holzwachs oder brasilianischen Wachs in Richtung des Kratzers einreiben.Oder verwenden Sie einen Reparaturmarker in der richtigen Farbe.

Helles Holz - Mit einer farbigen oder naturellen Schuhcreme auffüllen. Oder verwenden Sie verdünnte Jodlösung mit 50% natürlichem Alkohol.

Rotes Holz - Mit roter Schuhcreme auffüllen, die mit der hellsten Farbe des Finishs übereinstimmt.

Bei weißen Feuchtigkeitsrändern

Mischen Sie sich eine Tinktur aus: 50% Eau d ‘Cologne und 50% Salatöl. Tupfen Sie diese Mischung mit einem Wattebäuschen auf die weißen Feuchtigkeitsränder bis diese verschwunden sind. Hiernach die Stelle erneut wachsen.(Verwenden Sie allerdings die richtige Farbe).